Effektive Mikroorganismen Wirkung – 3 Tipps vor dem Kauf

Lesedauer 2 Minuten

Effektive Mikroorganismen bestehen aus guten lebenden Bakterien und/oder Hefen, die sich normalerweise in Ihrem Körper befinden. Sie haben regelmäßig sowohl gute als auch schlechte Bakterien in Ihrem Körper. Wenn Sie eine Infektion bekommen, gibt es mehr negative Keime, die Ihr System aus dem Gleichgewicht bringen. Ausgezeichnete Bakterien helfen dabei, die zusätzlichen negativen Keime loszuwerden und das Gleichgewicht wiederherzustellen. Probiotische Nahrungsergänzungen sind eine Möglichkeit, Ihrem Körper gute Mikroorganismen hinzuzufügen.

Wie wirken effektive Mikroorganismen?

Wie wirken Effektive Mikrooganismen

Die Hauptarbeit von effektiven Mikroorganismen, oder guten Keimen, ist es, ein gesundes Gleichgewicht in Ihrem Körper zu erhalten. Stellen Sie sich das so vor, dass Ihr Körper in einem neutralen Zustand gehalten wird.

Wenn Sie krank sind, dringen schlechte Mikroorganismen in Ihren Körper ein und nehmen auch zahlenmäßig zu. Dadurch gerät Ihr Körper aus dem Gleichgewicht. Gute Keime haben die Aufgabe, die negativen Keime zu bekämpfen und das Gleichgewicht in Ihrem Körper wiederherzustellen, so dass Sie sich besser fühlen. [1]

Gute Mikroorganismen halten Sie gesund, indem sie Ihre Immunfunktion unterstützen und Entzündungen regulieren. Bestimmte Arten von ausgezeichneten Bakterien können ebenfalls [2]:

  • Helfen Sie Ihrem Körper, Nahrung zu absorbieren.
  • Schlechte Bakterien davon abhalten, die Kontrolle zu verlassen und Sie krank zu machen.
  • Bilden Sie Vitamine.
  • Unterstützen Sie die Zellen, die Ihren Verdauungstrakt auskleiden, um zu verhindern, dass schlechte Mikroorganismen, die Sie vielleicht gegessen haben (mit Nahrung oder Getränken), in Ihr Blut gelangen.
  • Abbauen sowie Aufsaugen von Medikamenten.

Dieser Balanceakt findet in Ihrem Körper von Natur aus den ganzen Moment über statt. Sie brauchen in der Tat keine probiotischen Nahrungsergänzungen einzunehmen, um ihn stattfinden zu lassen. Ausgezeichnete Bakterien sind einfach ein ganz natürlicher Teil Ihres Körpers. Essen eine ausgewogene Ernährung Regime reich an Ballaststoffen jeden Tag hilft, die Vielfalt der hervorragenden Bakterien auf dem richtigen Niveau zu halten.

Was ist eine der typischsten Arten von probiotischen Bakterien?

Obwohl es zahlreiche Arten von Bakterien gibt, die als effektive Mikroorganismen angesehen werden können, gibt es zwei spezifische Arten von Mikroorganismen, die übliche Probiotika sind, die in Geschäften entdeckt werden. Diese bestehen aus [3]:

  • Lactobacillus.
  • Bifidobacterium.

Effektive Mikroorganismen bestehen zusätzlich aus hervorragenden Hefen. Eine der typischsten Hefearten, die in Probiotika vorkommen, ist:

  • Saccharomyces boulardii.

Wie effektiv sind effektive Mikroorganismen?

Forscher sind sich derzeit nicht sicher, wie effektiv probiotische Nahrungsergänzungen bei der Behandlung von Erkrankungen sind. Es gibt ständig Forschungsstudien zu diesem Thema. Während viele Studien genau positive Ergebnisse zur Wirkung von probiotischen Nahrungsergänzungen hatten, ist noch mehr Forschung erforderlich.

Es ist auch wichtig zu bedenken, dass Nahrungsergänzungen im Gegensatz zu Medikamenten nicht von der EU zugelassen werden müssen. Dies bedeutet, dass die Hersteller Nahrungsergänzungen einfach mit „Versicherungsansprüchen“ der Sicherheit und Effizienz anbieten können. [4]

Sprechen Sie immer mit Ihrem Arzt, bevor Sie ein Nahrungsergänzungsmittel einnehmen oder Ihrem Kind anbieten. Nahrungsergänzungen können die Einnahme von Medikamenten beeinträchtigen. Wenn Sie schwanger sind oder stillen, sprechen Sie mit Ihrem Anbieter, bevor Sie irgendeine Art von Ergänzung einnehmen.

Sollte ich Probiotika ausprobieren?

Wenn Sie Probiotika zu Ihrer Ernährung hinzufügen möchten, ist es ein Gespräch mit Ihrem Arzt wert. Viele Unternehmen könnten vorschlagen, sie auszuprobieren, um zu sehen, ob sie bei Ihrem grundlegenden gesundheitlichen Wohlbefinden helfen. Es ist wichtig zu bedenken, dass nicht alle Probiotika ähnlich wirken und auch die gleichen Auswirkungen haben. Jedes hat seine ganz individuellen Vorteile. Sie verursachen normalerweise keine Verletzungen. Eine einfache Möglichkeit, damit anzufangen, ist die Einführung von probiotikareichen Nahrungsmitteln wie Joghurt in Ihre Ernährung. [5]

Bevor Sie mit irgendeiner Art von Nahrungsergänzung beginnen, stellen Sie sicher, dass Sie mit Ihrem Arzt sprechen. Ihr Dienstleister kann Ihnen die entsprechenden Anweisungen geben und Ihnen helfen, das effektivste Probiotikum zu finden, das Sie einnehmen sollten, wie viel Sie einnehmen sollten und wann Sie es einnehmen sollten. Ein Gespräch lohnt sich immer, wenn es um Ihre Gesundheit geht.

Quellenverzeichnis:

  1. https://www.nccih.nih.gov/health/probiotics-what-you-need-to-know#hed1
  2. https://gastro.org/practice-guidance/gi-patient-center/topic/probiotics/
  3. https://gi.org/topics/probiotics-for-the-treatment-of-adult-gastrointestinal-disorders/
  4. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3426293/
  5. https://www.genome.gov/27549400/the-human-microbiome-project-extending-the-definition-of-what-constitutes-a-human
Leitfaden bewerten:
[Total: 0 Average: 0]
Autor: 
 Beatrix Philipp

Geb. 1968, Diplom-Soziologin und Heilpraktiker, Mutter von 4 Kindern. Ich leite seit 2002 meine Praxis für klassische Homöopathie in Wiesbaden. Vorher habe ich in Berlin als Homöopathin und als Diplom-Soziologin in verschiedenen Projekten gearbeitet. Während meines Studiums der Soziologie, Psychologie und Politikwissenschaften an der FU Berlin lernte ich die Homöopathie kennen, die zunächst mein Hobby war und im Laufe von Studienjahren zum Beruf wurde. Ich habe die Homöopathie lieben und schätzen gelernt. Neben der intensiven Praxistätigkeit mit Patienten sehe ich es als wichtige Aufgabe an, meine Erkenntnisse sowohl an Kolleginnen und Kollegen als auch an interessierte Laien weiterzugeben.