OPC Traubenkernextrakt Wirkung

Der Name OPC Traubenkernextrakt definiert ein Ensemble von Pflanzenstoffen, die 1948 in Erdnussschalen entdeckt wurden. Sie kommen aus den Polyphenolen und auch Flavanole sowie sind ähnlich in der Struktur zueinander. Generell benötigen Pflanzen OPC, um sich gegen zahlreiche äußere Risiken abzusichern, da sie antioxidativ wirken. Diese Risiken bestehen aus UV-Strahlung und auch aus Killerstoffen.

Wie wirkt OPC?

Bgvv OPC

OPC (oder oligomere Proanthocyanidine) Traubenkernextrakt werden hauptsächlich in Blättern, Fruchtmembranschichten (Erdnüsse, Trauben, rote Beeren, Merlot) oder Rinde entdeckt. Viele setzen den Begriff zusätzlich mit „Traubenkernextrakt“ gleich. Das ist teilweise zutreffend, denn Traubenkernextrakt (oder Traubenkernextrakt) besteht aus einer Vielzahl verschiedener Proanthocyanidine, aber auch aus anderen sekundären Substanzen wie Resveratrol.

OPC-Traubenkernextrakt ist folglich kein reiner Fruchtextrakt. Er ist auch kein einzelner Reinstoff, sondern ein wichtiger Haushaltsstoff, vergleichbar mit „Polyphenolen“ oder „Vitaminen“, die in reiner Form in Nahrungsergänzungen zu finden sind. [1]
Wie andere pflanzliche Antioxidantien kann OPC unsere Zellen vor Schäden schützen, die als Nebeneffekte der nachfolgenden Prozesse auftreten:

  • UV-Strahlung
  • Alterung
  • Infektionen
  • Persistierende Entzündungen
  • Ruheentzug
  • Verspannungen
  • Umweltschadstoffe, Medikamente, Alkohol

Die Belastungen und auch der Druck unseres täglichen Lebens erzeugen die Entstehung von freien Radikalen. Pflanzliche Antioxidantien entwickeln eine Atmosphäre, die besser in der Lage ist, mit ihnen umzugehen, wodurch wir sowohl frisch als auch gesund bleiben. Denn wenn die Oxidation nicht neutralisiert wird, übernimmt sie die Kontrolle und beeinträchtigt unseren Stoffwechselprozess. Im schlimmsten Fall machen es sich danach chronische Gesundheitsprobleme in unserem geschwächten System gemütlich. Vorbeugung ist folglich die allerbeste Option. [2]

Antioxidantien beugen ebenfalls der Gefahr von Gefäßschäden vor, was Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Bluthochdruck stoppen kann.

Eine Meta-Analyse, die im Journal of the American Dietetic Organization veröffentlicht wurde, wertete die Ergebnisse einer Forschungsstudie zu den positiven Auswirkungen von Traubenkernextrakt auf das Herz-Kreislauf-System aus. Dabei wurde festgestellt, dass Traubenkernextrakt sowohl den systolischen Blutdruck als auch die Herzfrequenz deutlich senken kann.

Warum nehmen Menschen OPC-Traubenkernextrakt ein?

Es gibt Beweise dafür, dass Traubenkernextrakt bei einer Reihe von kardialen Erkrankungen von Vorteil ist. Traubenkernextrakt kann bei einer Art schlechter Durchblutung (chronisch venöser Insuffizienz) und hohem Cholesterinspiegel helfen. Traubenkernextrakt minimiert auch Schwellungen, die durch Verletzungen hervorgerufen werden, und hilft bei Augenerkrankungen, die mit Diabetes zusammenhängen. [3]

Viele Menschen wünschen sich Traubenkernextrakt, weil er aus Antioxidantien besteht. Das sind Stoffe, die die Zellen vor Schäden schützen und auch helfen können, verschiedene Krankheiten zu vermeiden. Dennoch ist es noch zu früh, um zu behaupten, ob die antioxidativen Wohneigenschaften von Traubenkernextrakt genau Individuen profitieren. Wissenschaftler untersuchen Traubenkernextrakt, um zu sehen, ob er die Risiken einiger Krebszellen verringern könnte. Im Moment ist die Beweislage noch unklar.

Traubenkernextrakt wurde für die Verwendung in zahlreichen anderen Bedingungen untersucht, von PMS bis hin zu Hautschäden und Wundheilung, aber die Ergebnisse waren nicht schlüssig.

Was sind die Gefahren der Einnahme von OPC Traubenkernextrakt?

Traubenkernextrakt wird typischerweise als sicher angesehen. Negative Effekte können Frustration, kratzige Kopfhaut, Benommenheit sowie Übelkeit oder Erbrechen sein. Personen, die gegen Trauben allergisch sind, dürfen keinen Traubenkernextrakt verwenden. Wenn Sie eine Blutungsstörung oder Bluthochdruck haben, sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie mit der Einnahme von Traubenkernextrakt beginnen. [4]

Wenn Sie regelmäßig Medikamente einnehmen, sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie mit der Einnahme von Traubenkernextrakt beginnen. Es könnte mit Medikamenten wie Blutverdünner, Schmerzmittel (wie Aspirin), bestimmte Herzmedikamente, Krebszellen-Therapien, und auch andere verbinden.
Angeboten den Mangel an Beweis in Bezug auf seine Sicherheit, Traubenkernextrakt ist nicht für Kinder oder für Frauen, die erwarten oder stillen beraten.

Quellenverzeichnis:

  1. https://www.nccih.nih.gov/health/grape-seed-extract
  2. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/21871550/
  3. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2562900/
  4. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/23151686/
Leitfaden bewerten:
[Total: 0 Average: 0]
Autor: 
 Beatrix Philipp

Geb. 1968, Diplom-Soziologin und Heilpraktiker, Mutter von 4 Kindern. Ich leite seit 2002 meine Praxis für klassische Homöopathie in Wiesbaden. Vorher habe ich in Berlin als Homöopathin und als Diplom-Soziologin in verschiedenen Projekten gearbeitet. Während meines Studiums der Soziologie, Psychologie und Politikwissenschaften an der FU Berlin lernte ich die Homöopathie kennen, die zunächst mein Hobby war und im Laufe von Studienjahren zum Beruf wurde. Ich habe die Homöopathie lieben und schätzen gelernt. Neben der intensiven Praxistätigkeit mit Patienten sehe ich es als wichtige Aufgabe an, meine Erkenntnisse sowohl an Kolleginnen und Kollegen als auch an interessierte Laien weiterzugeben.