Spirulina Wirkung

Lesedauer 2 Minuten

Spirulina ist eine Grünalge, die vermutlich zu den frühesten Lebensformen auf der Erde gehört. Ursprünglich von den Azteken als Ausdauer-Booster verwendet, wird Spirulina als ein Superfood betrachtet – eine All-in-One-Ressource von Nährstoffen, einschließlich Protein-Grad ähnlich wie Eier.

Wie wirkt Spirulina?

Wie wirkt Spirulina

Die Azteken nutzten Spirulina auch, um mit verschiedenen Krankheiten umzugehen, und Legenden besagen, dass die Träger des Königreichs die Algen nutzten, um ihre Marathonläufe zu unterstützen. Moderne Forschungsstudien bestätigen eine Reihe von möglichen Vorteilen der Einnahme von Spirulina und untersuchen auch weiterhin ihre Möglichkeit zur Behandlung von Gesundheitsproblemen.

Spirulina hat einen bitteren Geschmack, deshalb wird es häufig mit Joghurt, Säften und Smoothies gemischt, um den Geschmack zu verbessern. Spirulina ist im Allgemeinen als Nahrungsergänzung in guten Reformhäusern erhältlich.

Nährwert-Informationen
Ein Esslöffel Spirulina besteht aus [1]:

  • Kalorien: 20
  • Eiweiß: 4 Gramm
  • Fett: 1 Gramm
  • Kohlenhydrate: 2 Gramm
  • Ballaststoffe: 0 Gramm
  • Zucker: 0 Gramm

Spirulina ist eine große Quelle von:

  • Thiamin (vitamin B1).
  • Riboflavin (vitamin B2).
  • Niacin (vitamin B3).
  • Kupfer.
  • Eisen.

Spirulina enthält zusätzlich Magnesium. Dieses Mineral unterstützt typische tägliche Funktionen wie den Einsatz von Muskelgewebe und auch den Herzschlag. Es ist zusätzlich verantwortlich für die Bildung von gesundem Eiweiß sowie für die Erzeugung von Energie – dennoch nehmen viele Menschen nicht genug davon in ihrer Ernährung auf.[2]

Potentielle gesundheitliche Vorteile von Spirulina

Spirulina ist eine kraftvolle Quelle von Nährstoffen. Es enthält ein effektives, pflanzliches, gesundes Protein namens Phycocyanin. Die Forschung zeigt, dass es antioxidative, schmerzlindernde, entzündungshemmende und gehirnschützende Eigenschaften hat.

Dieses Antioxidans sowie verschiedene andere Nährstoffe in Spirulina sind mit einer Reihe von gesundheitlichen Vorteilen verbunden:.

Anti-Krebs-Residenzen

Viele der Antioxidantien in Spirulina haben entzündungshemmende Wirkungen im Körper. Anhaltende Schwellungen tragen zu Krebszellen und verschiedenen anderen Bedingungen bei.

Phycocyanin – das Pflanzenpigment, das Spirulina seinen türkisfarbenen Farbton verleiht – wurde entdeckt, um nicht nur Schwellungen im Körper zu verringern, sondern zusätzlich die Entwicklung von Klumpen zu behindern und Krebszellen zu beseitigen. Das immunstärkende gesunde Protein wird auf seine Fähigkeit in der Krebstherapie erforscht.[3]

Herzgesundheit

Eine Forschungsstudie hat herausgefunden, dass das Protein in Spirulina die Aufnahme von Cholesterin durch den Körper minimieren kann, was den Cholesterinspiegel senkt. Dies hilft dabei, Ihre Arterien frei zu halten und den Druck auf Ihr Herz zu minimieren, der zu Herzkrankheiten und auch zu Schlaganfall verursachenden Blutembolien führen kann.

Sein gesundes Protein minimiert auch die Triglyceridwerte. Dies sind Fette in Ihrem Blut, die zur Verfestigung der Arterien beitragen können, was die Gefahr von Herzproblemen, Diabetes und Pankreatitis erhöht.

Spirulina fördert auch die Produktion von Stickstoffmonoxid in Ihrem Körper, was dazu beiträgt, dass sich Ihre Kapillaren auflockern. Forschungen zeigen, dass dies Ihren Blutdruck minimieren kann, was die Gefahr von Herzproblemen verringert.

Allergie-Entlastung

Die entzündungshemmende Wirkung, die durch die Antioxidantien von Spirulina hervorgerufen wird, kann Menschen mit allergischen Reaktionen helfen, die durch Pflanzenpollen, Tierhaare und Staub ausgelöst werden. Eine Studie fand heraus, dass Symptome wie Verstopfung, Niesen sowie Juckreiz bei Personen signifikant verringert wurden, was darauf hindeutet, dass Spirulina eine ausgezeichnete Alternative zu Allergie-Medikamenten sein könnte.

Unterstützung des Immunsystems

Spirulina ist reich an einer Reihe von Nährstoffen, die für ein gesundes und ausgeglichenes Immunsystem wichtig sind, wie die Vitamine E, C und B6. Die Forschung findet heraus, dass Spirulina zusätzlich die Herstellung von weißen Blutkörperchen und Antikörpern erhöht, die Viren und Keime in Ihrem Körper bekämpfen.[4]

Forschungslaborstudien zeigen, dass Spirulina Herpes, Grippe und HIV bekämpfen kann – obwohl viel mehr Studien erforderlich sind, um diese Auswirkungen bei Menschen zu testen.

Kann sowohl die Augen- als auch die Mundgesundheit aufrechterhalten.

Spirulina ist reich an Zeaxanthin, einem Pflanzenpigment, das die Gefahr von Katarakten und altersbedingtem Sehverlust minimieren kann.

Seine antibakteriellen Eigenschaften in Wohn- und Geschäftsräumen könnten auch zu einer ausgezeichneten Mundgesundheit beitragen. Eine Forschungsstudie fand heraus, dass mit Spirulina angereicherte Mundspülungen sowohl orale Plaque als auch die Gefahr von Zahnfleischentzündungen bei Personen minimierten. Eine weitere Forschungsstudie zeigte, dass es die Gefahr von oralen Krebszellen bei Personen, die Zigarette kauen, reduziert.

Quellenverzeichnis

  1. https://www.karger.com/Article/Abstract/151486
  2. https://journals.lww.com/co-otolaryngology/Abstract/2009/06000/Complementary_and_alternative_medicine_for.17.aspx
  3. https://link.springer.com/article/10.1007%2Fs00405-008-0642-8
  4. https://e-nrp.org/DOIx.php?id=10.4162/nrp.2008.2.4.295
Leitfaden bewerten:
[Total: 0 Average: 0]
Autor: 
 Bernhard Frenzel

Konventionelle Medizin und alternative Heilmethoden sollten sich sinnvoll ergänzen. Naturheilkunde kann gerade dort helfen, wo Ärzten Grenzen gesetzt sind. Als erfahrener Heilpraktiker in Gloten unterstütze ich Sie bei körperlichen, seelischen und psychosomatischen Beschwerden. Ob Sie akut oder chronisch erkrankt sind – gemeinsam finden wir Wege, damit es Ihnen bald wieder besser geht.